Selbstgemachtes Protein Eis

Selbstgemachtes Protein-Eis ist eine gesunde Alternative zu herkömmlichem Eis. Mit einem höheren Proteingehalt und weniger Fett und Kohlenhydrate, ist es perfekt für Sportler oder Menschen die abnehmen möchten. Zudem ist es einfach zuzubereiten und individuell anpassbar an die eigenen Geschmacksvorlieben.

 

Hier zeigen wir Dir 3 leckere Rezepte, die einfach sind und immer gelingen.

 

Selbstgemachtes Protein Eis

Was ist der Unterschied zwischen einem Protein Eis und normalem Eis?

Der Unterschied zwischen Protein-Eis und normalem Eis liegt hauptsächlich in den Zutaten und dem Nährwert.

 

Normalerweise besteht Eis aus Milch, Sahne, Zucker und Aromen. Es enthält auch Fett und Kohlenhydrate, die zu einer höheren Kalorienzufuhr beitragen. Eis hat auch einen geringeren Nährstoffgehalt.

 

Protein-Eis hingegen enthält in der Regel höhere Anteile an Proteinen, die aus Milch oder Eiweißpulver stammen. Es enthält auch weniger Fett und Kohlenhydrate und hat daher einen niedrigeren Kaloriengehalt. Protein-Eis hat auch einen höheren Nährstoffgehalt und ist daher eine gute Wahl für Menschen, die ihre Proteinaufnahme erhöhen möchten, wie Sportler oder figurbewusste Menschen.

 

Es ist wichtig zu beachten, dass nicht jedes Protein Eis gleich ist. Besonders im Supermarkt findet man Sorten, die sehr viel Zucker enthalten und somit nicht unbedingt gesünder sind. Es empfiehlt sich immer die Nährwertangaben zu lesen und zu vergleichen, um das beste Protein Eis auszuwählen, oder es gleich selbst herzustellen.

 

High Protein Eis Rezepte


#1 Schoko-Erdnuss Protein Eis

Schoko Erdnuss Protein Eis

 ZUTATEN für 1 Portion:

 NÄHRWERTE pro Portion:

213 kcal

Kalorien

29 g

Protein

9 g

Kohlenhydrate

7 g

Fett



#2 Erdbeer-Vanille Protein Eis

Erdbeer Vanille Protein Eis

 ZUTATEN für 1 Portion:

 NÄHRWERTE pro Portion:

174 kcal

Kalorien

25 g

Protein

10 g

Kohlenhydrate

3 g

Fett



#3 Cookies & Cream Protein Eis

Cookies Cream Protein Eis

 ZUTATEN für 1 Portion:

 NÄHRWERTE pro Portion:

 

279 kcal

Kalorien

29 g

Protein

30 g

Kohlenhydrate

5 g

Fett



 

ZUBEREITUNG:

  1. Alle Zutaten in einer Schüssel mischen

  2. Mischung in eine Gefrierdose oder einen anderen luftdichten Behälter geben und in den Gefrierschrank legen

  3. Nach 30 Minuten Mischung aus dem Gefrierschrank nehmen und umrühren

  4. Mischung wieder in den Gefrierschrank legen und alle 30 Minuten umrühren, bis es gefroren ist. Es ist wichtig darauf zu achten, dass die Mischung alle 30 Minuten umgerührt wird, um Kristallisation zu vermeiden und eine gleichmäßige Konsistenz zu erhalten

  5. Zum Schluss aus dem Gefrierschrank nehmen und 5-10 Minuten stehen lassen, damit das Eis auftauen kann 

 

Zubereitung in der Eismaschine

Wem das regelmäßige Umrühren des Eises zu lästig und zeitaufwendig ist, dem empfehlen wir die Verwendung einer Eismaschine*.

 

Eine Eismaschine erfordert weniger Zeit und Aufwand, da sie den Gefrierprozess automatisch übernimmt. Die exakte Regulierung der Temperatur ermöglicht es dabei eine perfekte Konsistenz zu erzeugen.

 

Eismaschinen sind in der Regel einfach zu bedienen und zu reinigen und ermöglichen eine große Vielfalt an Eis-Varianten. Man kann damit nicht nur Eis, sondern auch Sorbets, Frozen Joghurt und andere gefrorene Desserts zubereiten.

 

Eismaschine Kühlakku
WMF Eismaschine mit Kühlakku

Worauf solltest Du beim Kauf einer Eismaschine achten?

Wenn Du eine Eismaschine kaufen möchtest, solltest Du einige Faktoren berücksichtigen um sicherzustellen, dass die Eismaschine Deinen Anforderungen entspricht:

  1. Kompressor vs. Kühlakku:
    Eismaschinen mit Kompressor* erfordern keine Vorbereitungszeit und können sofort verwendet werden. Eismaschinen mit Kühlakku* sind zwar deutlich günstiger, müssen jedoch vor dem Gebrauch im Gefrierschrank aufbewahrt werden
  2. Kapazität:
    Überlege, wie viel Eis Du gleichzeitig machen möchtest und wähle eine Eismaschine mit einer entsprechenden Kapazität
  3. Automatische vs. manuelle Steuerung:
    Automatische Eismaschinen erledigen den gesamten Prozess von selbst, während manuelle Eismaschinen überwacht und gesteuert werden müssen
  4. Reinigung und Wartung:
    Überlege, wie einfach die Eismaschine zu reinigen und zu warten ist. Einige Eismaschinen haben abnehmbare Teile, die in der Spülmaschine gereinigt werden können
  5. Größe und Gewicht:
    Du solltest Dir auch Gedanken machen, wo Du die Eismaschine aufstellen möchtest und wählen ein Gerät wählen, dass in Deine Küche passt
  6. Zusätzliche Funktionen:
    Einige Eismaschinen haben nützliche zusätzliche Funktionen wie eine Timer-Funktion oder eine Eis-Kratzer-Funktion, womit sich das Eis leichter aus der Maschine entfernen lässt

 

Eismaschine Kompressor
MEDION Eismaschine mit Kompressor

 

Teile dieses Rezept!