Entöltes Nussmehl

Du bist auf der Suche nach einer gesunden Alternative zu herkömmlichem Weizenmehl?

 

Dann bist du hier genau richtig.

 

Denn Mehl aus Nüssen ist meist sehr eiweißreich und hat weitaus weniger Kohlenhydrate als das herkömmliche Weizenmehl.

 

Wir beleuchten welche unterschiedlichen Sorten von Nussmehlen es gibt und erläutern Dir die wichtigsten Vor- und Nachteile.

 

Außerdem gibt es noch Empfehlungen für welche Speisen das jeweilige Mehl verwendet werden kann.

 

Nussmehl Mandelmehl Erdnussmehl Kokosmehl

Was sind Nussmehle?

Es gibt verschiedene Nussmehle wie z.B. Mandelmehl, Erdnussmehl und Kokosmehl, die alle glutenfrei sind und sich sehr gut für eine Low-Carb Ernährungsform eignen.

 

Zu beachten ist allerdings, dass Du nicht alle Mehle 1:1 ersetzen kannst, weil die alternativen Mehle teilweise ein anderes Volumen haben als das Weizenmehl.

 

Diese Unterschiede in den Backeigenschaften machen es oft schwierig ein vorhandenes Weizenmehl-Rezept in ein Nussmehl-Rezept zu übersetzen.

 

Als Anhaltspunkt bekommst Du von uns für jedes alternative Mehl eine Angabe für das Verhältnis in dem Du es gegen das Weizenmehl austauschen kannst.

 

Vorteile der alternativen Mehlsorten

  • Hoher Gehalt an Ballaststoffen, wodurch Du länger satt bleibst
  • Geringer glykämischer Index, daher besonders gut für den Blutzuckerspiegel
  • Lassen sich gut zum Backen verwenden
  • Enthalten viele Vitamine und Mineralien
  • Helfen Dir beim Abnehmen, aufgrund der geringen Menge an Kohlenhydraten
  • Unterstützen den Muskelaufbau durch ihren hohen Eiweißgehalt

Top 5 Nussmehle

Mandelmehl

Mandelmehl wird oft mit gemahlenen Mandeln verwechselt, jedoch unterscheiden sich die beiden Produkte im Herstellungsprozess und vor allem in den enthaltenen Nährstoffen.

 

Mandelmehl ist im Grunde der Presskuchen der bei der Herstellung von Mandelöl entsteht. Dadurch hat das entölte Mehl (anders als die gemahlene Variante) einen Fettgehalt von nur ca. 10%.

 

Es eignet sich durch seinen leicht nussigen Geschmack gut für die Zubereitung von Kuchen, Pancakes und anderen Süßspeisen.

Aufgrund des unterschiedlichen Volumens benötigst Du nur 50g Mandelmehl um 100g Weizenmehl zu ersetzen.

 

 NÄHRWERTE pro 100g:

349 kcal

Kalorien

48 g

Protein

6 g

Kohlenhydrate

10 g

Fett

Entöltes, weißes Mandelmehl
Entöltes, weißes Mandelmehl

Erdnussmehl

Auch das Erdnussmehl wird bei der Herstellung von Erdnussöl gewonnen und ist reich an Eiweiß, Ballaststoffen und anderen wichtigen Nährstoffen.

 

Es hat einen feinen Erdnussgeschmack und wird daher vor allem zum Backen von Süßspeisen verwendet. Da das Volumen von Erdnussmehl und Weizenmehl annähernd gleich ist, kannst du es im Verhältnis 1:1 ersetzen.

 

Erdnussmehl ist dem Mandelmehl sehr ähnlich (bis auf den etwas höheren Kohlenhydratgehalt), allerdings ist es deutlich günstiger.

 

 NÄHRWERTE pro 100g:

368 kcal

Kalorien

50 g

Protein

20 g

Kohlenhydrate

7 g

Fett

Entöltes Erdnussmehl
Entöltes Erdnussmehl

Kokosnussmehl

Entfettetes Kokosmehl wird aus getrocknetem und anschließend fein gemahlenem Kokosnussfleisch hergestellt. Es hat einen leicht süßlichen Geschmack und Du kannst damit sehr gut Kuchen und Gebäck zubereiten, oder auch Saucen und Suppen binden.

 

Da Kokosmehl sehr viel Flüssigkeit aufnimmt, brauchst du nur etwa 1/3 der Menge von Weizenmehl, was den etwas höheren Preis wieder ausgleicht.

 

 NÄHRWERTE pro 100g:

316 kcal

Kalorien

23 g

Protein

13 g

Kohlenhydrate

12 g

Fett

Entöltes Kokosmehl
Entöltes Kokosmehl

Kürbiskernmehl

Kürbiskernmehl hat einen intensiven Eigengeschmack und eignet sich daher besonders für herzhafte Gerichte und um Eintöpfe zu binden.

 

Herkömmliches Mehl kann damit im Verhältnis 1:1 ersetzt werden, allerdings solltest du nur maximal 25% der im  Rezept angegebenen Weizenmehlmenge durch Kürbiskernmehl austauschen.

 

 NÄHRWERTE pro 100g:

381 kcal

Kalorien

55 g

Protein

5 g

Kohlenhydrate

12 g

Fett

Entöltes Kürbiskernmehl
Entöltes Kürbiskernmehl

Kichererbsenmehl

Kichererbsenmehl wird aus geschälten Kichererbsen hergestellt und hat einen leicht nussig-süßen Eigengeschmack.  Es ist vor allem für die Zubereitung von Falafeln bekannt, aber es schmeckt auch hervorragend als Brot- oder Pizzateig.

 

Um 100g Weizenmehl zu ersetzen, genügt es 75g Kichererbsenmehl zu verwenden. Allerdings solltest Du auch hier nur maximal 25% der Gesamtmehlmenge austauschen.

 

 NÄHRWERTE pro 100g:

335 kcal

Kalorien

22 g

Protein

52 g

Kohlenhydrate

7 g

Fett

Bio Kichererbsenmehl
Bio Kichererbsenmehl

Vergleich der unterschiedlichen Nussmehle

Tabelle Vergleich Mehlsorten Kalorien Protein Kohlenhydrate Fett Verwendung Mandelmehl Erdnussmehl Kokosnussmehl Weizenmehl

Die besten Rezepte mit Nussmehl

Low-Carb Mandelmehl Pfannkuchen

Low-Carb Mandelmehl Pfannkuchen

Protein Pfannkuchen mit Himbeeren

Protein Pfannkuchen mit Himbeeren

High Protein Erdnussmehl Waffeln

High Protein Erdnussmehl Waffeln


 

Teile diesen Beitrag!